B196 – Neu ab 2020! Jetzt Autoführerschein upgraden und 125ccm Zweiräder fahren

Mayksfahrschulen Führerschein 125ccm B196

Jetzt Autoführerschein “upgraden” und 125 cm³ Motorräder fahren. 

Seit dem 20.12.2019 kannst du deinen Autoführerschein upgraden und damit Motorräder der Klasse A1 fahren. Das besondere? Du brauchst keine Prüfung hierfür ablegen sondern lediglich eine kurze Ausbildung in unserer Fahrschule. Mit diesem Ausbildungsnachweis bekommst du dann deinen neuen Führerschein! Mayks Fahrschulen hat bereits als einer der ersten Fahrschulen in Deutschland die ersten Ausbildungen erfolgreich absolviert. Wie gewohnt kannst Du die Ausbildung im Intensivkurs in nur zwei Tagen absolvieren oder individuell nach deinen Wünschen und zeitlichen Verfügbarkeiten auf mehrere Tage verteilen.

So funktioniert die B196 Ausbildung:

Voraussetzungen für den B196 Führerschein:

  • Fahrerfahrung von mindestens 5 Jahren (Klasse B: Pkw-Führerschein)
  • Mindestalter von 25 Jahren
  • Eine theoretische und praktische Schulung im Umfang von mindestens 13,5 Zeitstunden – 5 Doppelstunden à 90 Minuten Praxis (Fahrstunden) und 4 Doppelstunden à 90 Minuten Theorieunterricht 

Es ist also keine Theorieprüfung und keine Praxisprüfung erforderlich!

So bekommst Du deinen B196 Führerschein:

  1. Melde dich für den B196 Führerschein in einer unserer Fahrschulen in Harburg, Neuwiedenthal oder Neugraben an.
  2. Absolviere die Ausbildung.
  3. Mit Ausbildungsnachweis und einem Passfoto zum Amt gehen und den neuen Führerschein beantragen.
  4. Losdüsen!

Kosten: 680,- €

Hier geht es zur Anmeldung.

Solltest Du Fragen zu dem B196 Führerschein haben, kannst Du uns gerne jederzeit anrufen oder kontaktieren.

B196 Führerschein für Nicht-Hamburger

Du kommst nicht aus der Nähe von Hamburg? Würdest aber gerne deinen B196 Führerschein mit einem kleinen Städtetrip nach Hamburg verbinden? Wir bieten dir den B196 Führerschein im Intensivkurs inkl. zwei Übernachtungen im Hotel an.

Kosten: 780,- €

E-Leichtkrafträder und 125 cm³ Motorräder fahren ohne Prüfung

Ziel ist es, mehr Mobilität – insbesondere auch im Bereich der Elektromobilität – zu ermöglichen und gleichzeitig die Verkehrssicherheit sicherzustellen. Gerade im ländlichen Raum wird so die individuelle Mobilität gestärkt und der Verkehr wird durch den Einsatz alternativer Antriebe klimafreundlicher. Die im Verordnungsentwurf beschriebene Definition der Klasse A1 schließt daher das Führen von E-Leichtkrafträdern ein.

Kontakt